Print Sitemap Home
  Created by C.I.S. AG - CMS by CFXe
 
Servicekunde --> Weinkunde
 

Zypern - Die Wein-Schatzinsel
 
|zurück|
 

Seit 1990 ist eine nachhaltige Qualitäts-Revolution im Gang: Innovative Winzer bauten modern ausgerüstete Kellereien direkt in die Rebberge des Troodos-Gebirges. „Es gibt Weinregionen, die schon beim ersten Anblick erkennen lassen, dass sie dafür geschaffen sind, um vorzügliche Weine hervorzubringen. Das Troodos-Gebirge ist zweifelsfrei so ein magischer Ort.“ (Thomas Vaterlaus)  Hier existiert ein einzigartiges Terroir und eine ökologisch vielfältige Reblandschaft: „Die kleinen Rebberge bilden im kargen Buschland ein perfektes Wein-Ökosystem, das weitgehend ohne Bewässerung und ohne chemische Pflanzenschutzmittel auskommt. Zudem hat es die Reblaus nie in diesen abgelegenen Winkel Europas geschafft. Darum wachsen die Reben ungepfropft, also mit ihren Originalwurzeln, im hellen Kalkstein – ein entscheidender Qualitätsvorteil.“.  

 

  • Keine Reblaus auf Zypern
  • Die höchsten Rebberge Europas: bis 1500 m ü. M.
  • Eigenständige Weine – im Einklang mit der Natur
  • A new generation of exciting small wineries (C. Gilby, Master of Wine)
  • "eigenständiger Stil des uralten Inselweinlandes"

 

„Wer ein Auge für archaische Weinlandschaften hat, merkt sofort, dass das Troodos-Gebirge ein Weinparadies ist. Ein Paradies, das so gut wie alle Faktoren vereint, die der moderne Weinbau heute als Voraussetzung für Qualität definiert. Ein Glück, dass man dieses grossartige Terroir mit jedem Jahrgang besser erriechen und erschmecken kann.“  

 

  • Zypern – authentische, naturnahe Weine abseits der Modetrends
  • An incredibly promising region - watch this space (G. Adams, Master of Wine)
  • Zypern: beste Voraussetzungen für klassische Terroirweine

 

 

Autochthone Rebsorten

 

Zypern kennt 15 autochthone Rebsorten, die sich den speziellen klimatischen Bedingungen der Insel mit den verschiedenen Höhenlagen ideal angepasst haben. Die häufigsten Sorten sind die rote Mavro und die weisse Xynisteri. Die hochwertigste und rarste Sorte ist die Maratheftiko. Daraus entstehen „hoch konzentrierte, vielschichtige Weine, die viel Ähnlichkeit mit Cabernet Sauvignon aufweisen.“ (VINUM Nov. 2005). Die einheimischen Rebsorten – reinsortig ausgebaut oder in Assemblagen mit internationalen Rebsorten vermählt – machen die zypriotischen Weine zu speziellenTropfen mit geschmacklich unverwechselbaren Noten. PAPHOS-WEINE führt im Sortiment die besten Maratheftiko-Weine Zyperns.

 

  • Mavro und Xynisteri – die häufigsten autochthonen Rebsorten
  • Maratheftiko– die Traubensorte der Zukunft in Zypern

  

Der Dessertwein Commandaria – der älteste Wein der Welt

 

Eine Spezialität der Insel ist der Commandaria, ein süffiger goldfarbener Aperetif- und Dessertwein mit 15% Alkohol. Der Commandaria trägt die Qualitätsbezeichnung “Appelation controllee”. Anbaugebiet und Produktionsverfahren sind gesetzlich genau festgelegt. Die vollreifen Trauben mit einem hohen Zuckergehalt werden auf Eseln in die Dörfer gebracht und in der Sonne ausgebreitet. Nach dem abgeschlossenen Gährungsprizess reift der Wein mindestens 2 Jahre in Eichenfässern. Diese werden niemals völlig geleert, sodass ständig junger Wein mit jahrzehntealtem vermischt wird.

 
 
 
 
 
 News
 

Knowlegbase Hotel & Gastro formation