Print Sitemap Home
  Created by C.I.S. AG - CMS by CFXe
 
Lebensmittelkunde --> Würzmittel
 

Himalaja-Salz
 
|zurück|
 

Dieses Salz wird bei uns als besonders wertvoll angepriesen, weil es rund 250 Millionen Jahre alt sein und aus dem Himalaja-Gebirge und einem der Urmeere stammen soll. Doch auch Schweizer Salz stammt aus einem Urmeer und ist über 200 Millionen Jahre alt. Himalaja-Salz wird zudem mit der beeindruckenden Zahl von 84 Elementen beworben. Dabei sind ganze 98,1% dieses Salzes gewöhnliches Natriumchlorid, also Kochsalz! Auf die restlichen knapp 2% verteilen sich die übrigen Elemente, die damit in zu geringen Mengen vorkommen, um auch nur im Entferntesten einen nennenswerten Beitrag zu leisten. Ausserdem wurde in Studien nachgewiesen, dass viele dieser 84 Elemente analytisch überhaupt nicht relevant sind.

Als grosser gesundheitlicher Nachteil des Himalaja-Salzes ist zu erwähnen, dass es weder jodiert noch fluoriert ist, deshalb sollte es unter keinen Umständen entsprechend angereichertes Kochsalz ersetzen.



 
 
 
 
 
 News
 

Knowlegbase Hotel & Gastro formation