Print Sitemap Home
  Created by C.I.S. AG - CMS by CFXe
 
Kochkunst --> Berühmte Persönlichkeiten der Kochkunst
 

Berühmte Persönlichkeiten der Kochkunst
 
 
Ihre Auswahl: C
 A     Ä     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N   
 O     Ö     P     Q     R     S     T     U     Ü     V     W     X     Y     Z    Alle
 
«   |  1 |  2 |  3 |  4 |   »    
 
  Cailler, François-Louis

(1796-1852), ging als junger Schweizer Fremdarbeiter nach Italien und arbeitete dort vier Jahre lang in der Schokoladenfabrik Caffarel in Turin. Dann kehrte er als Meister der Schokolade in die Schweiz zurück, liess sich nach eigenen Angaben eine Steinwalze bauen und eröffnete 1819 in Corsier bei Vevey die erste schweizerische Schokoladenfabrik.
Download Cailler Plakat
 
Camargo, Marie-Anne, Cupis de

geb. 1710 in Brüssel, gest. 1770 in Paris, grosse belgische Tänzerin, feierte an der Pariser Oper die grössten Triumpfe. Der franz. Maler Nicolas Lancret (1690-1743) malte ein sehr schönes Portrait der Camargo. In der Kochkunst ehren die Tänzerin ein Tournedos mit Gänseleber, Trüffel und Nudeln an einer Rahmsauce.
 
Cambacérès, Jean-Jacques de

Herzog von Parma, franz. Staatsmann,

Detail
 
Cambridge, Adolphus Frederick, Herzog von

brit. Feldmarschall, geb. 24.2.1774 in London als jüngster Sohn Georgs III., 1831-37 Vizekönig von Hannover, gest. 8.7.1850 in London. In seinem Hause wurde die Sauce Cambridge durch einen franz. Küchenchef erfunden.
 
Camerain

Name einer köstlichen Suppe, benannt nach einem Schauspieler dieses Namens. Das gastronomische Buch "Almanach des Gourmands" von Grimond de la Reynière war Camerain zugeeignet.
 
Canova, Antonio

ital. Bildhauer, geb. 1.11.1757 in Possagno, gest. 13.10.1822 in Venedig. Bahnbrecher der neuen ital. Plastik.
Detail
 
  Carême, Marie Antonin

Der Koch der Könige
Detail
 
Carême, Jean de (John of Lent)

direkter Vorfahre von Antoine Carême, auch berühmter Koch bei Papst Leo X. Er erhielt den Spottnamen "John of Lent" für eine bekannte Fastensuppe, welche er seinem Meister so vorzüglich zuzubereiten wusste.
 
  Carmen

Dieser Name ehrt nicht direkt eine Person, sondern es ist der Name einer Oper in 4 Akten nach einer Novelle von Prosper Mérimée (1845), Opernbuch von H. Meilhac und L. Halévy, Musik von G. Bizet. Erstaufführung 1875. Eine tomatierte Kraftbrühe mit Concassées, Peperonijulienne und Reis als Einlage erinnert uns in der Kochkunst an diese Oper.
 
Carnegie, Andrew

Industrieller, geb. 25.11.1835 als Sohn eines Webers in Dunfermline (Schottland), wanderte 1848 nach Amerika aus, gründete dort die grössten Stahlwerke der Welt, erwarb grosse Reichtümer, lebte dann meist auf seinem Schlosse Stibo Castle in Schottland, stiftete reiche Mittel für gemeinnützige, wissenschaftliche und künstlerische Zwecke. Er starb am 11.8.1919 in Lenox (Massachusetts). Eine Garniture für kleine Fleischstücke (mit Artischokenböden, Spargelspitzen und Trüffel) erinnern uns an Andrew Carnegie.
 
«   |  1 |  2 |  3 |  4 |   »    
 
|top|
 
 News
 

Knowlegbase Hotel & Gastro formation